Bannerbild | zur StartseiteBannerbild | zur StartseiteBannerbild | zur Startseite
Link zur Seite versenden   Druckansicht öffnen
 

Sollschwitz - Šulšecy

Eine frühdeutsche Wasserburg war der Ursprung des Rittergutes. Erste Nachweise stammen von 1359.

 

1430 gehörte der Ort zu den Oberlausitzer Rittersitzen. Um 1700 entstand das alte, 1933 stark brandgeschädigte, danach erneuerte Herrenhaus, nach 1830 ein Torhaus mit Glockentürmchen.

 

1908 gehörten zum Gut noch Mühle und Steinbruch.

 

Zur Zeit der Maschineausleihstation erhielt das Schloss Kulturhausfunktionen. 1963 bildete sich der VEB Meliorationsbau Dresden mit Betriebssitz in Sollschwitz. Die Einwohnerzahl vor dem Eingemeinden: etwa 130.

 

Am 31.12.2019 hatte Sollschwitz 130 Einwohner.

 

Sollschwitz Bild 1

Sollschwitz Bild 2